... die Idee

1997 zog ich von der Großstadt Dresden aus dem tiefsten Osten Deutschlands in die westlichste Gegend, die Eifel. Wenn die Leute hier merkten, woher ich kam, und man über Autos redete, hörte ich oft: „da hattest du sicher auch einen Trabi“. Wenn ich ihnen dann berichtete, dass ich früher „Effi“ ( DKW F8) gefahren bin, schauten sie mich ungläubig an und wussten nicht was das für ein Auto war. Auch andere Marken, wie Polski Fiat, Wolga oder Tatra kannte hier keiner. So ist mir die Idee für diese Internetseite gekommen.

 

Ich möchte ein möglichst vollständiges Bild davon zeichnen, was seiner Zeit so alles auf den Strassen des Ostens unterwegs war und woran heute kaum noch jemand denkt. Da mir die rechtliche Seite, einfach Fotos zu sammeln und zu veröffentlichen, zu riskant erschien, entschied ich mich für Modelle im Maßstab 1:87, die ich selbst besitze und damit im Internet ohne Urheberrechtsverletzung ausstellen kann. Dabei lege ich möglichst auf Vollständigkeit Wert ( wie schon oben beschrieben) nicht auf absolute Detailtreue. Denn gerade das machte ja das Strassenbild der DDR aus: Improvisation! War das passende Ersatzteil nicht zur Hand, wurden eben Teile anderer Fahrzeuge verwendet. Besonders beliebt war auch das Ausschmücken von Privatfahrzeugen mit westlichen Symbolen, wie etwa Mercedessterne, Audiringe oder Opelblitzen.

Am 03.11.2003 war es endlich so weit. Ich hatte mich bei nixfree angemeldet und konnte nach knapp einem Jahr Vorbereitungszeit mit dem Bau meiner Homepage beginnen. Bescheiden fing ich damals an und eine stattliche Sammlung ist daraus entstanden. Auch legte ich mir in den letzten Jahren immer mehr Literatur über alte Ostblockfahrzeuge zu. So lernte und lerne ich immer noch dazu und bin selbst darüber erstaunt, welche Vielfalt gerade in den 50iger Jahren auf den Oststrassen herrschte. Oft handelte es sich um wenige Fahrzeuge oder manchmal sogar um Einzelstücke und es soll nicht darüber hinweg getäuscht werden, dass Trabant und Wartburg oder S4000 und W50 natürlich dominant auf den Oststrassen waren.

 

 Ca.6 Monate nach Start meiner Homepage gab es schon einmal einen Datenverlust bei nixfree. Damals funktionierte die Rekonstruktion meiner Seite problemlos da sie noch recht übersichtlich war. Heute ist das schon nicht mehr so einfach. Und seit 19.03.2008 ist nixfree einfach verschwunden. Und damit meine Seite auch. Also heißt es neuen Anbieter suchen, neu anfangen!

Die seit August eingerichteten Links zu Großaufnahmen werden wohl etwas länger auf sich warten lassen. Ich bin froh, wenn ich erst mal wieder alle Modelle mit technischen Daten online habe.

13.02.2012 alle Großaufnahmen meiner Modelle sind wieder verfügbar.

...die Umsetzung

Mit möglichst wenig Aufwand (Platzmangel) sollten nun meine Modelle in Szene gesetzt werden. So entstanden mehrere "Landschaftsplatten" aus Styrodur. Hier zwei Beispiele:

...wie man erkennen kann fotografiere ich meine Modelle am liebsten im Freien, da da die Lichtverhältnisse am Besten sind.Diese Platte gestattet Aufnahmen von 4 Seiten aus.

Diese Grundplatte habe ich 2 mal. Einmal mit normaler Asphaltstraße und, im Bild, als Pflasterstraße mit Baugrube. So kann ich ohne großen Aufwand die Modernisierung einer Strasse darstellen.

Zum Schluß meine Kameras, mit denen die Bilder für diese Seite entstanden:

Die ersten Bilder lieferte diese MAGINON , gute Aufnahmen waren eigentlich nur im Freien möglich.

...damit entstanden die meisten Bilder dieser Seite: Praktika DCZ 6.3

... von November 2009 bis teilweise heute noch: die Praktika DPix1000Z . Mit dieser Kamera lassen sich nun auch besser brauchbare Innenaufnahmen machen.

... seit September 2012 nun ein neues Gerät: die Praktika Luxmedia 14Z51 .

Mein Tipp:

  

Letzte Änderung 22.10.2012

Nach oben


nPage.de-Seiten: Einfach mal reinschauen! | Alles was Heilt hat Recht